Digitales Liedblatt für den Evangelischen Gottesdienst aus St. Markus in München am 22. März – 10.15 Uhr–11.00 Uhr BR Fernsehen

Herzlich willkommen zum Gottesdienst! Öffnen Sie diese Datei auf ihrem Smartphone, Tablet oder Laptop. Feiert uns singt mit! Auch wenn sich das alleine vor dem Fernsehen zuerst ein wenig komisch anfühlt! Traut euch! Wir feiern mit euch gemeinsam!

Einen schönen Sonntag!

Musik: Orgel „O Haupt von Blut und Wunden …“ (Choralsatz J.S.Bach)

Lied: Befiehl du deine Wege EG 361, 1

Befiehl du deine Wege
und was dein Herze kränkt
der allertreusten Pflege
des‘, der den Himmel lenkt!
Der Wolken, Luft und Winden
gibt Wege, Lauf und Bahn
der wird auch Wege finden,
wo dein Fuß gehen kann.

Eröffnung

Lied: Befiehl du deine Wege EG 361, 6+12

Hoff, o du arme Seele,“
hoff und sei unverzagt!
Gott wird dich aus der Höhle,
da dich der Kummer plagt,
mit großen Gnaden rücken;
erwarte nur die Zeit,
so wirst du schon erblicken
die Sonn der schönsten Freud.

Mach End, o Herr, mach Ende
Mit aller unserer Not;
Stärk unsre Füß und Hände
Und lass bis in den Tod
Uns allzeit deiner Pflege
Und Treu empfohlen sein,
so gehen unsre Wege
gewiß zum Himmel ein.

Klagen mit Psalmversen und Kyrie

Hanna- seit kurzem im Ruhestand.

Aus Psalm 102: Ich bin wie die Eule in der Einöde, wie das Käuzchen in den Trümmern. Ich wache und klage wie ein einsamer Vogel auf dem Dach

Lied: Schweige und Höre (Im Liederheft „Kommt, atmet auf Nr. 071)

Schweige und Höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden.

Markus arbeitet im Einzelhandel an der Kasse.

Aus Psalm 69: Erhöre mich, Gott, denn deine Güte ist tröstlich. Verbirg dein Angesicht nicht vor mir, denn mir ist angst. Ich warte, ob jemand Mitleid habe, aber da ist niemand. Und auf Tröster, aber ich finde keine. Gott, deine Hilfe schütze mich.

Lied: Schweige und Höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden.

Josef ist Landwirt und Papa einer kleinen Tochter.

Aus Psalm 104. Gott, Du lässt Gras wachsen für das Vieh und Saat zu Nutz den Menschen. Du bringst Brot aus der Erde hervor. Alles wartet auf dich, Gott, dass du ihnen Speise gebest zu seiner Zeit. Du sendest aus deinen Odem. Du machst neu das Antlitz der Erde.

Lied: Schweige und Höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden.

Claudia ist Studentenseelsorgerin und Mutter von vier Kindern

Aus Psalm 42: Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir?

Lied: Schweige und Höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden.

Gebet

Aus dem Johannesevangelium: Christus spricht: Ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen. Ich bin nicht allein, denn der Vater ist bei mir. Dies habe ich mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Musik

Predigt zu Jesaja 66

Freut euch mit Jerusalem und jauchzt alle, die ihr sie liebt!
Seid fröhlich mit ihr, alle, die ihr um sie trauert!
Weil ihr saugen dürft und euch sättigen an den Brüsten ihres Trostes,
weil ihr schlürfen dürft und euch erquicken an den Brüsten ihres Glanzes.
Denn so spricht Gott: Ich breite bei ihr Frieden aus wie einen Strom und wie einen überschäumenden Bach den Reichtum der fremden Völker.
Ihre Säuglinge sollen auf der Hüfte getragen und auf den Knien geschaukelt werden.
Wie eine Mutter ihren erwachsenen Sohn tröstet,
so will ich euch trösten, und an Jerusalem sollt ihr getröstet sein.
Ihr werdet es sehen und euer Herz wird sich freuen, und eure Knochen sollen sprossen wie junges Gras. (Jes 66, 10-13)

Musik: „Feather Theme“ von Alan Silvestri

Predigt

Lied: Wer nur den lieben Gott lässt walten, EG 369 1-3+7

Wer nur den lieben Gott lässt walten
Und hoffet auf Ihn allezeit
Der wird Ihn wunderbar erhalten
In aller Not und Traurigkeit.
Wer Gott dem Allerhöchsten traut
Der hat auf keinen Sand gebaut.

Was helfen uns die schweren Sorgen?
Was hilft uns unser Weh und Ach?
Was hilft es dass wir alle Morgen
Beseufzen unser Ungemach?
Wir machen unser Kreuz und Leid
Nur größer durch die Traurigkeit.

Man halte nur ein wenig stille
Und sei doch in sich selbst vergnügt.
Wie unseres Gottes Gnadenwille,
wie sein Allwissenheit es fügt.
Gott, der uns sich hat auserwählt,
der weiß auch sehr wohl,
was uns fehlt.

Sing, bet und geh auf Gottes Wegen
Verricht das Deine nur getreu
Und trau des Himmels reichem Segen
So wird Er bei dir werden neu.
Denn welcher seine Zuversicht
Auf Gott setzt, den verlässt Er nicht.

Predigt

Musik: „Largo“ aus dem Klavierkonzert BWV 1056 von J.S. Bach

Fürbitten

Kyrie 178.10 oder 178.12

10: Herr, erbarme dich. Christus, erbarme dich. Herr erbarme dich.

12: ||: Kyrie, Kyrie, eleison :||

Lied: Meine Hoffnung und meine Freude EG 697

Meine Hoffnung und meine Freude
Meine Stärke, mein Licht
Christus, meine Zuversicht
Auf dich vertrau ich und fürcht mich nicht:I

Vaterunser

Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Lied Ich sing dir mein Lied, 3 Strophen Oder „Morgenlied“ 4 Strophen

Dank

Segen

Musik: Impressionen, A Celtic Blessing (Michael Roth)

Dank an alle die diesen Gottesdienst möglich gemacht
allen, die ihn mitgestaltet haben
und alle die ihn übertragen haben!

KMD Michael Roth, Orgel
Anna-Lena Elbert, Sopran
Maria Helgath ,Alt
Eric Price, Tenor,
Sebastian Myrus , Bass
Friedrich Schloffer als Lektor und Sprecher.
Pfarrerin Melitta Müller-Hansen, Liturgie und Predigt
Liturgische Konzeption: Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen, (Pfarrer Florian Ihsen)

Danke an alle Kameramänner und Kamerafrauen, Techniker*innen und allen beim BR.

Für Rückmeldungen geht bitte auf facebook.com/evangelischlutherischekircheinbayern
Oder mailt an pressestelle@elkb.de
Oder twittert an @elkb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s